Wetten auf den FSV Mainz 05 II

Vollständiger Name von Mainz 05 ist 1. Fußball- und Sportverein Mainz 05 e. V. Die Kurzbezeichnung des 1905 gegründeten Vereins lautet 1. FSV Mainz 05. Die erste Mannschaft von Mainz 05 tritt seit der Saison 2009/10 in der Bundesliga an und spielt somit erstklassig. Allerdings gab es in der Geschichte des Mainzer Fußballvereins stets zwei zweite Mannschaften und dazu zählt auch Mainz 05 II.

Was ist bei den Fußballwetten auf Mainz 05 II zu beachten?

Nur wenn man auch von dem Spiel Ahnung hat, sollte man wetten. Viele neigen dazu einfach einen Tipp abzugeben und das völlig aus dem Bauch heraus. Wer sich zu den Hobbytippern zählt, für den spricht dann nichts dagegen, doch wer mit Sportwetten Erfolg haben will, der sollte davon Abstand nehmen. Im Internet wetten oder beim Bookie vor Ort, als Tipper ist man bezüglich der Wettmöglichkeiten ganz frei und ganz somit wählen, was einem eher liegt. Die wohl beliebteste Wettart ist die Einzelwette, aber auch die Kombi- oder Systemwette wird gern gewählt. Auch Surebets werden oftmals genutzt, denn sie gelten als Wetten mit Gewinn-Garantie. Aber über eines sollte man sich klar sein, es gibt keine sicheren Wetten, sondern ein wenig Glück ist immer mit von der Partie, auch dann wenn man sich gut informiert hat über Analysen und Statistiken. Daher sollte jeder, der ein Sportwetten-Anfänger ist, sich nicht nur auf eine Sportbegegnung konzentrieren, sondern auf ein einzelnes Ergebnis, sondern seinen Einsatz auf mehrere Events bzw. Spielausgänge verteilen. Dazu kommt noch, dass man niemals mehr wetten sollte, als man auch im Verlustfall verkraften kann und ebenso sollte man seinen Einsatz nach einem Verlust auch nicht erhöhen. Besser ist es seinen Einsatz konstant zu halten, oder niedriger, damit man sein Geld nicht unnötig verzockt und somit dann in eine Abwärtsspirale gerät.

Die Geschichte von Mainz 05 II

Gegründet wurde der 1. FSV Mainz 05 1905, wobei das genaue Gründungsdatum noch umstritten ist. Der erste Vorsitzende des Vereins war der damals 17-jährige Eugen Salomon der bereits 1906 erwirkte, dass der Verein in den Verband der süddeutschen Fußball-Vereine aufgenommen wird. Das erste Pflichtspiel absolvierten die 05er dann im Oktober 1906. Die aktiven Sportler spielten allerdings nur im Frühjahr und Herbst, denn der Sommer gehörte der Leichtathletik. In der gesamten Geschicfsv mainz ii logohte des Mainz 05 bestanden stets zwei zweite Mannschaften und die erste dieser beiden ist im Jahr 1956 aufgestiegen in die 2. Amateurliga, bei der es sich damals um die dritthöchste Spielklasse handelte. Der erneute Aufstieg gelang gleich darauf im folgenden Jahr in die 1. Amateurliga. Doch leider hielt dieser Höhenflug nicht an und so rutschte die Mannschaft nach ihrem 2. Aufstieg zwei Jahre später wieder in die A-Klasse ab. Doch damit war das Pech noch nicht beendet, denn 1964 fand sich die Mannschaft sogar in der B-Klasse wieder, bei der es sich um die fünfthöchste Liga handelt. Diese Mannschaft wurde dann später aufgelöst. Die Amateure erreichten nach vier Meisterschaften, die sie in Folge erzielten, im Jahr 1997 die Verbandsliga Südwest. 1999 kam es sogar zum Aufstieg in die Oberliga Südwest, wo die Mannschaft zu den Spitzenmannschaften gehörte. Im vierten Jahr in der Verbandsliga West stieg Mainz 05 II dann in die Regionalliga auf. Seit 2010 ist der Schweizer Martin Schmidt Trainer von Mainz 05 II. Die Mainzer beendeten als Dritter die Saison 2013/14 und da der SC Freiburg seine 2. Mannschaft zurückzog, durfte die 2. Mannschaft von Mainz an den Aufstiegsspielen teilnehmen und stieg in der Saison in die 3. Liga auf.

Die aktuell besten Fußballer von Mainz 05 II

Todor Nedelev: Im Team seit Januar 2014 / Position: Rechtsaußen / Sein Vertrag hat der Bulgare bis zum 30.06.2018 und sein höchster Marktwert betrug 3 Millionen Euro. Der bulgarische Fußballspieler, der in der 3. Liga zum Einsatz kommt wechselte in der Saison 2013/14 zum Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und führte sein erstes Bundesligaspiel im März 2014 durch. Am 23. September 2014 kam Nedelev das erste Mal für die 2. Mannschaft zum Einsatz. Benedikt Saller: Bereits seit 2011 im Kader von Mainz 05 II / Position defensives Mittelfeld / Der Deutsche hat einen Vertrag bis zum 30.06.2016 und ist seit Januar 2014 im Kader, wobei der zweijährige Vertrag beidseitig ist. Der deutsche steht bei dem Erstligisten unter Vertrag und steht auch der 2. Mannschaft zur Verfügung ebenso wie Nedelev. Im Kader der 2. Mannschaft steht er bereits seit 2011. Patrick Pflücke: Seit 2014 im Kader der 2. Mannschaft / Position offensives Mittelfeld / In das Team der 1. Mannschaft wurde er 2014 berufen, wobei er aber auch weiterhin für die 2. Mannschaft aufläuft. Sein Vertrag läuft bis zum 30.06.2016. der 17 jährige war zuvor in der U-Mannschaft von Mainz 05 aktiv.

Das Umfeld des Vereines

Mainz 05 ist heute einer der wenigen Fußballvereine, die noch ein reiner eingetragener Verein ist. Der Vereinspräsident ist Harald Strutz und das bereits seit 1988. Die Vizepräsidenten sind Peter Arens, Jürgen Dötz und Karl-Heinz Elsässer. Daneben gibt es noch die Vorstandsmitglieder und das besondere ist, dass seit der Wahl von Strutz, das Gremium nur geringfügig verändert wurde. Während ihrer Zeit bei Mainz 05 trugen nur wenige Spieler das Trikot der deutschen National-Mannschaft (A) und dazu gehörten beispielsweise Nicolai Mueller, Manuel Friedrich, Andre Schürrle und Lewis Holtby. Die Heimspielstätte ist die Coface Arena. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des Stadions am Bruchweg. Bei der Coface Arena handelt es sich um ein reines Fußballstadion, das Platz bietet für 20.000 Zuschauer. In den Jahren 1938 spielte der Mainzer Fußballklub auf einem Platz, den sie selbst angelegt hatten und den sie 1920 erstmals nutzten. Dann ab 1938 war das Bruchwegstadion für über 72 Jahre die Heimspielstätte der Mainzer, welches während des Zweiten Weltkrieges von den Nationalsozialisten unbenannt wurde in „Herbert-Norkus-Kampfbahn“.

Was ist in Zukunft von Mainz 05 II zu erwarten?

Für den 1. FSV Mainz 05 II geht es ausschließlich um den Klassenerhalt in Liga 3. Langfristig jedoch ist das Team eher in der Regionalliga Südwest zu erwarten.