Wetten auf den FC Schalke 04 – Bundesliga Wetten online

Der Sportverein FC Schalke 04 liegt auf Schalke, einem Stadtteil in Gelsenkirchen, welches im Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt. Mit vollem Namen wird er Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. genannt. Derzeit sind sie in der 1. Bundesliga und zählen mit den anderen Fußballvereinen des Landes zu den erfolgreichsten und ist in Deutschland der zweitgrößte Sportverein.
FC Schalke 04 – Wikipedia

Screenshot von Wikipedia

 

Was ist bei den Fußballwetten auf den FC Schalke zu beachten?

Gleich zu Beginn fällt auf, das der FC Schalke 04 zum Großteil nur in der zweiten Halbzeit Tore schießt und in der ersten Halbzeit nur ganz selten oder gar keine Tore geschossen werden. Besonders wenn der Gegner seine Tore bereits in der ersten Halbzeit geschossen hat. Also ist eine schwierige Wettstrategie hieraus entwickelbar. Um damit dann aber ein System zu entwerfen, ist eine gewisse Vorkenntnis zu den Gegnern nötig, um ein annehmbares Tippergebnis zu erzielen.

Was ist den Wettern besonders wichtig?

Besonders wichtig ist dem Wetter, dass er einen Berater findet, der auch auf die jeweilige Bundesliga eingeht, in der der Verein spielt. Außerdem sollte er dann auch Wettpartien für den FC Schalke 04 anbieten. Eine weitere Frage, die beantwortet werden muss, ist, wie die Wettanbieter mit der Wettsteuer umgehen, welche 2012 eingeführt wurde. Da sind die Quoten nämlich von besonderer Bedeutung, welche auch attraktiv sein sollen. Besonders die Auszahlung soll zuverlässig und schnell stattfinden. Dies ist sehr wichtig, genauso wie der Support des Wettanbieters. Außerdem ist es nicht immer von Vorteil, auf den FC Schalke zu wetten, nur weil ein schlechterer Verein zu Gast ist. Manchmal kann das dann auch genau anders rum laufen, wenn Schalke einen schlechten Tag erwischt und gegen einen normalerweise schlechteren Verein verliert.

Wettstrategie: auf Risiko setzen

Eine Wettstrategie für den FC Schalke 04 ist schwer zu finden, da man, wie bereits oben erwähnt, immer erst in der zweiten Halbzeit Tore erzielt. Daher kann man meistens nur auf das Verlieren des Vereins oder ein Unentschieden tippen. In der ersten Halbzeit fallen in der Regel nur Gegentore, die dann ausgeglichen werden müssen oder man ein Führungstor erzielt. Daher muss der Wetter auf die zweite Halbzeit setzen und ein Risiko eingehen um zu Gewinn. Hier bietet sich aber stets an, in der zweiten Hälfte auf mehr Treffer zu setzen als in der ersten Halbzeit.

Die Geschichte des Clubs Schalke 04

Entstehung Am 4. Mai 1904 wurde der Fußballclub Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V. gegründet, von den Gründern Josef Ferse, Johann Kessel, Wilhelm Gies, Viktor Kroguhl, Adolf Oetzelmann, Heinrich Kullmann, Josef Seimetz und Willy van den Berg mit dem Namen „Westfalia Schalke“. Mitglieder der Generation, die den Verein gründeten waren von kleinbürgerlicher Herkunft. Der städtische Sportplatz war Treffpunkt. Zu Beginn waren die Farben des Logos Rot und Gelb. 1909 wurde in der Stadt Gelsenkirchen der Verein ins Vereinsregister eingetragen. Vorsitzende waren Willy Gies und Heinrich Hilgert. Die Schalker bekamen den Namen „die Knappen“, durch das Bergmannsmilieu in dem der Verein und seine Fußballer entstammten. Die „Westfalen“ fusionierten mit dem Schalker Turmverein 1877, dessen Präsident Fritz Unkel war. 1914 wurde der Spielbetrieb durch den Weltkrieg eingestellt, welcher sich am 24. Juli 1919 endgültig zusammenschloss. Aus dem Schalker Turnverein 1877 und dem Sportverein Westfalia Schalke wurde der Turn- und Sportverein Schalke 1877. Erfolge Internationale Erfolge waren die Siege des UEFA-Cups 1997, des UI-Cup 2003 und 2004 und des Coppa delle Alpi 1968. Zwischen den Jahren 1934 und 1958 wurden sie sieben Mal Deutscher Meister. 1937-2011 wurden sie fünf Mal DFB-Pokal-Sieger und viele weitere kleine Pokale und Meisterschaften. Besonderes Ereignis Der FC Schalke 04 feierte am 4. Mai 2004 ihr 100-jähriges Bestehen mit 65.000 Schalker Anhänger. Die Veltins-Arena (bis 2005 Arena auf Schalke) in Gelsenkirchen ist das Stadion des FC Schalke 04. Sie wurde im August 2001 nach knapp dreijähriger Bauzeit fertig gestellt und zählt zu den modernsten Stadien Europas. Außer Fußballspiele finden hier auch Konzerte Statt z. B. von Herbert Grönemeyer, Metalica und Bon Jovi. Das Stadion hat 191. Mio. Euro gekostet. Architekt war Günter Kus. Das Dach reicht über das komplette Stadion. Der Teil über dem Spielfeld kann geöffnet werden. Bei Spielen der Fußball-Bundesliga ist das Dach - außer bei Schnee oder Starkregen - meistens offen. In der Zeit zwischen den Fußballspielen wird der Spielfeldrasen zur Regeneration und zur Vermeidung von Schäden bei anderen Veranstaltungen in einem dreieinhalb- bis vierstündigen Vorgang mittels einer Hydraulik auf Schienen aus dem Stadion hinausgeschoben. • Kapazität: 61.973 Plätze • Kapazität bei Konzerten: 79.296 • Kapazität bei internationalen Spielen: 54.442 Aufgrund von Sitzpflicht. Rekorde: Höchste Siege: 7:0 bei Bayern München 1976/1977 7:1 bei Karlsruher SC 1976/1977 6:1 gegen Borussia Dortmund 1985/1986 6:1 gegen Kickers Offenbach 1972/1973 6:1 gegen Fortuna Köln 1973/1974 Rekordsieg im DFB-Pokal: 11:1 bei FC Teningen 2011/12 (1. Runde) Rekordendspielsieg im DFB-Pokal: 5:0 gegen 1.FC Kaiserslautern (1972) 5:0 gegen MSV Duisburg (2011) Keine andere Mannschaft konnte bisher (Stand: 16.10. 2014) das Endspiel um den DFB-Pokal mit einer Tordifferenz von 5 Toren oder mehr für sich entscheiden.

Besondere Spieler

Klaas-Jan Huntelaar wurde am 12. August 1983 in Voor-Drempt geboren. Er begann seine Profi-Karriere beim PSV Eindhoven. Vor seinem Wechsel zum FC Schalke 04 spielte er unter anderem für Ajax Amsterdam, Real Madrid und AC Mailand. Von 2006 bis 2014 spielte er in der Nationalmannschaft der Niederlande 67 Mal und erzielte 36 Tore. In der aktuellen Saison (2014-2015) erzielte in 6 Spielen 2 Tore und gab 2 Vorlagen. Julian Draxler wurde am 20.09.1993 in Gladbeck geboren und begann seine Profi-Karriere in der Jugend vom FC Schalke 04, wo er bis jetzt immer noch tätig ist. In diesem Jahr wurde er in Brasilien mit der Nationalmannschaft Weltmeister. In der aktuellen Saison (2014-2015) erzielte er in 5 Spielen 1 Tor. Er gilt als sehr talentierter Spieler und man kann noch mehr von ihm erwarten.

Der Verein

Im Jahr 1991 betrug die Anzahl der Vereinsmitglieder 10.000, dies wuchs auf 129.672 im Jahr 2014. Damit ist der FC Schalke 04 der zweitgrößte Verein Deutschlands und der in Europa in Hinsicht auf die Mitgliederanzahl. Außer dem Herrenfußball bietet der Verein Frauenfußball, Basketball, Handball, Leichtathletik und Tischtennis. Einige Erfolge wurden allein durch den Frauenfußball beim FC Schalke 04 erzielt. Die war am Ende der Siebziger und am Anfang der achtziger Jahre. Am Ende der achtziger Jahre löste man die Abteilung auf. Der Verein kooperiert seit der Saison 2007/2008 mit den Fußballerinnen des Zweitligisten 1. FFC Recklinghausen. In der Saison 1988/1989 spielte die Abteilung des Basketballs in der Basketball - Bundesliga. 2004 spielten Sie für mehrere Zeiten in der ProA, Deutschlands zweithöchster Basketballliga, aus der sie sich 2009 wieder zurückzogen. Zurzeit sind sie in der 1. Regionalliga West aktiv. 1926 wurde die Handballabteilung gegründet und wurde Gaumeister in der Gauliga, wo sie bis zum Ende des Krieges spielten. Damals war es die höchste Spielklasse. Danach knüpfte der Erfolg in der Oberliga nicht an. Derzeitig ist der Verein in der Landesliga. 1922 wurde die Leichtathletikabteilung gegründet. Die Deutsche Meisterin im Sprint Erika Rost, Frank Busemann, der 1996 bei den Olympischen Spielen den Zehnkampf mit Silber gewann und Sebastian Ernst, der im Jahr 2003 im Junioreneuropameister über 200 m wurde, sind berühmte Mitglieder des Vereins. 1947 wurde die Tischtennisabteilung gegründet, welche 1952/1953 für ein Jahr in der Oberliga spielten. 1966 wurde dann die Tischtennis-Bundesliga gegründet. Sie war in Deutschland die höchste Spielklasse, wo sie ab dann spielten. In der jetzigen Saison spielen sie in der Bezirksliga. Anfang der 1950er Jahre gehörte die Damenmannschaft zur Oberliga, welche sie 1956 zurückzog.  

Was werden wir in der Zukunft vom FC Schalke 04 erwarten dürfen?

Bis jetzt hat sich der FC Schalke 04 ziemlich mittelprächtig gezeigt. Zwar haben sie auch mal gewonnen oder ein Unentschieden gespielt, sich aber doch zum größten Teil als Verlierer in den 7 bereits vergangenen Spielen gezeigt. Bislang spielt die Mannschaft unter ihren Möglichkeiten und wenn die Mannschaft zu ihrem Spiel noch findet, wird man noch einige Siege erwarten können. Aufgrund des schwachen Saisonstarts musste auch Trainer Jens Keller bereits gehen. Für ihn ist nun Roberto Di Matteo tätig, der einst mit dem FC Chelsea die Champions League als Trainer gewann. Diese Personalentscheidung war dennoch etwas überraschend, jedoch nicht ganz untypisch für Horst Heldt. Im Juli 2010 wechselte Heldt in den Vorstand des FC Schalke 04 und übernahm dort den Bereich Sport/Marketing. Nach der Entlassung von Felix Magath wurde Ralf Rangnick im März 2011 verpflichtet. Die Saison 2010/2011 beendete der FC Schalke 04 mit dem Gewinn des DFB Pokals. Zur Saison 2011/2012 baut Held den Kader um. 16 Spieler verließen den Verein, einige davon auf Leihbasis. Im Gegenzug wurden einige Jungspieler wie zum Beispiel Marco Höger oder Teemu Pukki als auch erfahrene Bundesligaspieler wie Christian Fuchs verpflichtet. Im September verlor Schalke ihren Trainer Ralf Rangnick durch Burn-out. Huub Stevens wurde als Nachfolger eingesetzt. Am Ende dieser Saison wurde Schalke Dritter und qualifizierte sich für die Champions League. Zum Ende der 1. Hälfte der Saison 2012/2013 wurden kritische Stimmen laut, da Schalke hinter den Erwartungen zurückblieb. Huub Stevens wurde daraufhin entlassen. Die Kritik ging in Richtung Horst Heldt und seinen Personal Entscheidungen in Hinsicht auf Trainernachfolger und Spieler. Aktuell ist er immer noch im Vorstand tätig, trotz seiner vielen Trainerwechsel. Nun sollten die Schalker langsam Kontinuität reinbringen, dann kann in der Zukunft durchaus auch wieder mehr als nur die Champions League Teilnahme herausspringen.