Bezahlsysteme für Sportwetten: Ukash und Paysafecard

Für die Einzahlungen beim Buchmacher stehen heutzutage unterschiedliche Varianten zur Verfügung. Während viele Tipper immer noch mit der Banküberweisung oder den Kreditkarten einzahlen, ist der Großteil mittlerweile auf elektronische Bezahldienste oder Voucher-Karten umgestiegen. Genau solche Vouchers bieten die beiden Bezahlsysteme für Sportwetten von Ukash und Paysafecard. Ukash hat seinen Dienst allerdings mittlerweile eingestellt, so dass die Paysafecard momentan der „alleinige Chef im Ring“ der Voucher-Bezahldienste ist. Wie genau die Zahlungen mit der Guthabenkarte funktionieren und welche Vorteile die Paysafacard gegenüber anderen Einzahlungsmöglichkeiten hat, schauen wir uns im Folgenden mal genauer an.
Die Homepage der Paysafecard

Die Homepage der Paysafecard

Das ist die Paysafecard

Hinter der Paysafecard steht das gleichnamige Unternehmen, welches seit dem Jahr 2000 existiert und im Jahre 2015 von der Optimal Payments Group übernommen wurde. Noch im selben Jahr änderte das Unternehmen, welches unter anderem auch die Bezahlsysteme für Sportwetten Skrill und Neteller besitzt, seinen Namen in Paysafe Group. Bei der Paysafecard handelt es sich um ein elektronisches Zahlungsmittel, welches auf dem Prinzip einer Prepaid-Karte basiert. Tipper können an unzähligen Verkaufsstellen eine Karte mit einem bestimmten Wert erwerben und diese dann für die Zahlungen beim Buchmacher nutzen. Verfügbar ist das Angebot derzeit in 43 Ländern, in denen die Paysafecard an Tankstellen, in Supermärkten oder in Lotto-Läden verkauft werden. Bezahlt wird beim Buchmacher dann durch die Eingabe des einmaligen 16-stelligen Codes, der auf jeder Wertkarte zu finden ist. Mittlerweile kann die Paysafecard sogar online erworben werden.
 
Jetzt zu Skrillund kostenlos Konto eröffnen!

Zahlungen mit der Paysafecard bringen zahlreiche Vorteile mit sich

An die Bezahlsysteme für Sportwetten werden in der heutigen Zeit immer neue Anforderungen gestellt, die vor allem im Bereich der Sicherheit und Anonymität gefordert sind. Glücklicherweise können die Nutzer der Paysafecard von allen denkbaren Vorteilen profitieren, da mit dieser Bezahlmethode sichere und schnelle Zahlungen garantiert sind. Die meisten Tipper dürften sich über die gegebene Anonymität freuen, da keine persönlichen oder sensiblen Daten zur für die Transaktion benötigt werden. Stattdessen wird die Karte einfach an einer Verkaufsstelle erworben und dann lediglich der 16-stellige Code für den Bezahlvorgang eingegeben. Kriminelle oder Hacker haben folglich keine Gelegenheit, hier an irgendwelche Daten des Tippers zu kommen. Gleichzeitig punkten die Zahlungen mit der Wertkarte aber auch durch ihre Geschwindigkeit. Ist der Code eingegeben, so steht der Einzahlungsbetrag innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Wettkonto zur Verfügung. Gebühren fallen in den meisten Fällen auch nicht an, so dass nur selten mit Abzügen bei der Einzahlung gerechnet werden muss. Doppelt erfreulich ist es da, dass sich auch immer wieder interessante Bonusangebote finden lassen, mit denen die Einzahlungen noch etwas lukrativer gestaltet werden können.

Mit Paysafecard wetten: Wo ist das möglich?

Bei der Aufteilung der Bezahlsysteme für Sportwetten sind die Buchmacher bekanntlich sehr eigen. Nicht überall werden die gleichen Zahlungsmethoden angeboten und nicht überall darf sich der Tipper über einen gleich guten Service bei den Transaktionen freuen. Umso besser ist es da, dass die Paysafecard bei nahezu jedem Wettanbieter akzeptiert wird. Hier muss also nicht erst lange gesucht werden, sondern stattdessen steht diese Zeit bereits für das Tippen zur Verfügung. Damit das Ganze noch ein wenig schneller vonstatten geht, haben wir drei Buchmacher, bei denen man mit Paysafecard wetten kann, herausgesucht: bet365 Bereits seit dem Jahr 2000 ist bet365 in der Branche der Buchmacher tätig. Das Unternehmen hat sich in den letzten 16 Jahren an die Spitze des Marktes gearbeitet und betreut mittlerweile einen weltweiten Kundenstamm. Neben verschiedener Bezahlsysteme für Sportwetten, sind es besonders die vielen Sportarten, die für Begeisterung bei den Kunden sorgen. Im Portfolio finden sich derzeit mehr als 30 verschiedene Disziplinen, in denen die Kunden ihre Wetten platzieren können. Überragend ist in dieser Hinsicht das Livewetten-Angebot, denn kaum ein anderer Buchmacher kann derart viele Live-Streams präsentieren, wie der britische Wettanbieter-Gigant. Neukunden können sich zudem bei ihrer Anmeldung über einen satten Bonus von bis zu 100 Euro freuen, der in Form eines 100 prozentigen Einzahlungsbonus ausgegeben wird. Zahlreiche Funktionen, wie zum Beispiel Cash-Out während der Live-Events, sorgen darüber hinaus für ein enorm großes Wettvergnügen. Paysafecard 2
 
Jetzt zu bet365 und Bonus kassieren!
bwin bwin existiert sogar noch etwas länger als der britische Konkurrent und wurde im Jahre 1997 gegründet. Besonders in Europa konnte sich der Wettanbieter daraufhin schnell einen Namen machen, da durch die Kooperation mit zahlreichen renommierten Fußballklubs für gute Presse gesorgt wurde. Auch heute ist der Bookie noch in enger Zusammenarbeit mit Real Madrid und Juventus Turin. Das allein reicht aber bei der heutigen Konkurrenz nicht mehr aus und so wurde vor allem auf ein ansprechendes Wettportfolio gesetzt. Hier finden sich über 30 verschiedene Sportarten im Angebot, so dass die Tipper garantiert immer eine passende Wette finden können. Die zugelassenen Bezahlsysteme für Sportwetten können sich hier ebenfalls sehen lassen und ermöglichen Zahlungen zum Beispiel auch mit PayPal, der Sofortüberweisung oder Giropay. Pluspunkte sichert sich der Bookie zudem ebenfalls für seine zahlreichen Zusatzfunktionen. Kombiwetten können zum Beispiel mit dem Protektor versichert werden, die Cash-Out-Funktion ist hier ebenfalls vertreten. Paysafecard 3
 
Jetzt zu bwin und 100%igen Bonus bis zu 50 Euro kassieren!
Tipico Tipico ist in dieser Reihe der jüngste Vertreter der Branche und öffnete seine Tore „erst“ im Jahre 2004. Mittlerweile verfügt das Unternehmen somit aber auch schon über zwölf Jahre Erfahrung, die sich in einem vollständig stimmigen Angebot widerspiegeln. Insbesondere in Deutschland ist Tipico für viele Tipper die Nummer Eins, da neben dem Online-Betrieb auch zahlreiche Wettbüros die Straßen der deutschen Hauptstädte pflastern. Im Portfolio des Buchmachers finden sich derzeit über 20 verschiedene Wettarten, zu denen neben Fußball auch ein paar echte Exoten zählen. Wer also gerne einmal auf Bowls, Pesäpallo oder Futsal setzen möchte, der ist hier genau an der richtigen Adresse. Mittlerweile kommen aber auch die Fans der eSport-Wetten im Angebot des Buchmachers voll auf ihre Kosten. Als Bezahlsysteme für Sportwetten führt das Unternehmen neben der Paysafecard auch noch zahlreiche weitere elektronische Zahlungsmöglichkeiten, sowie Kreditkarten und die reguläre Banküberweisung. Neukunden aus Deutschland und Österreich können sich nach ihrer ersten Einzahlung zudem über einen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro freuen. Paysafecard 4
 
Jetzt zu Tipico und 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

Bezahlsysteme für Sportwetten im Vergleich

Zunächst einmal muss bei der Paysafecard beachtet werden, dass diese Methode lediglich für die Einzahlungen auf das Wettkonto genutzt werden kann. Auch wenn mittlerweile schon ein eigenes Online-Konto möglich ist, werden die Auszahlungen vom Buchmacher immer über die reguläre Banküberweisung durchgeführt. Als reine Einzahlungsmethode hat die Wertkarte aber durchaus einiges zu bieten. In erster Linie freuen sich die Kunden über die vollständige Anonymität, die während der Zahlungen gewährleistet wird. Gleichzeitig ist die Handhabung auch enorm einfach, denn die Eingabe des 16-stelligen Codes gestaltet sich zum Kinderspiel. Im Vergleich mit der regulären Banküberweisung zum Beispiel überzeugt die Guthabenkarte zudem durch eine deutlich schnellere Zahlungsabwicklung. Wer mit der Banküberweisung einzahlt, der muss in der Regel mit einer Wartezeit von zwei bis drei Werktagen planen, bis das Geld auf dem Wettkonto zur Verfügung steht. Bei der Paysafecard wird der Einzahlungsbetrag hingegen sofort nach dem Zahlungsauftrag gutgeschrieben. Ähnlich zuverlässig wie die Wertkarte arbeiten als Bezahlsysteme für Sportwetten nur die elektronischen Geldbörsen, wobei hier immer eine vorherige Anmeldung erforderlich ist – die fällt bei der Paysafe ebenfalls weg.

So wird die Zahlung mit der Paysafecard durchgeführt

Einzahlungen mit der Paysafecard sind erfahrungsgemäß innerhalb von wenigen Sekunden abgewickelt. Erforderlich ist natürlich ein vorheriger Erwerb der Wertkarte, was aber für keinen Tipper ein Problem darstellen sollte. Ist die Karte mit dem 16-stelligen Code zur Hand, kann der Zahlungsbereich des jeweiligen Buchmachers aufgerufen werden. Hier findet sich eine Liste aller verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten, so dass folglich auch die Paysafecard hier zu finden ist. Paysafecard 5 Nachdem die Einzahlungsmethode gewählt wurde, wird der gewünschte Einzahlungsbetrag festgelegt. Anschließend leitet der Buchmacher automatisch zur Eingabe des 16-stelligen Codes weiter. Ist dieser vollständig und korrekt eingetippt worden, wird die Zahlung durchgeführt. Bereits nach wenigen Sekunden steht der gesamte Einzahlungsbetrag jetzt auf dem Konto zur Verfügung und kann für die Abgabe der Wetten benutzt werden. Wer Online auf sportliche Ereignisse wetten möchte, der sollte aber immer mögliche Einzahlungsgebühren im Blick behalten. Diese tauchen bei der Paysafecard zwar erfahrungsgemäß selten auf, dennoch kann es natürlich passieren, dass ein Buchmacher für die Benutzung des Bezahldienstes Gebühren erhebt. Im gleichen Atemzug muss aber auch erwähnt werden, dass oftmals sehr interessante Bonusangebote für die Neukunden bereitstehen, mit denen die ersten Einzahlung schnell mal verdoppelt werden kann. Unterm Strich lohnt es sich also die Angebote und Gebühren immer im Blick zu behalten, um so möglichst effektiv einzahlen zu können.

Fazit: Spielend leichte Einzahlungen

Als reine Einzahlungsmöglichkeit startet die Paysafecard im Vergleich der Bezahlsysteme für Sportwetten natürlich mit einem kleinen Handicap. Das kann das Unternehmen aber locker wieder ausgleichen, da die Einzahlungen immer sicher und schnell abgewickelt werden. Sobald der 16-stellige Code in der Verkaufsstelle aktiviert wurde, kann dieser im Kassenbereich des Buchmachers eingetragen werden. Persönliche Daten oder Kontoinformationen sind dabei nicht erforderlich, lediglich die 16 Zahlen auf der Paysafecard zählen. Sind diese vollständig eingetragen, steht der gewünschte Einzahlungsbetrag innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Wettkonto zur Verfügung – einfacher geht es kaum. Wirklich zu beachten haben die Tipper bei der Nutzung nur die unterschiedlichen Anforderungen der Buchmacher. Ganz speziell die möglichen Einzahlungsgebühren sollten betrachtet werden. Gleichzeitig lohnt es sich auch immer, den Markt nach unterschiedlichen Willkommensangeboten zu durchforsten, um so mit einem möglichst großen Bonus beim Bookie zu starten.
Review 0
Erfahrungsberichte Erfahrungsbericht schreiben

Schreibe deinen Erfahrungsbericht zum Anbieter!
Helfe anderen Besuchern und teile deine Erfahrungen, die du mit dem Anbieter gemacht hast. Achte bitte beim Schreiben deiner Bewertung auf Inhalt und gute Lesbarkeit.

Sort by:

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Erfahrungsbericht schreiben